Club.align Golf Alignment Sticks

Die Club.align Golf Alignment Sticks wurden entwickelt, um beim Trainieren auf der Range das Zielen auf den Fahnenstock zu erleichtern. Alignment Sticks dienen der Ausrichtung auf ein Ziel, so dass Sie beim wiederholten Schlagen nicht immer hinter den Ball gehen müssen, um die genaue Linie zum Ziel zu suchen.

Die Sticks werden genau auf den anvisierten Zielpunkt hin ausgerichtet und gelegt und die Füße stehen dann parallel zum Stick, um die Ausrichtung zum Ziel wiederholbarer und schneller zu machen. Alignment Sticks sind ein optimales Werkzeug zum Trainieren. Viele Tourspieler benutzen die Sticks auf der Range zum Einschlagen vor der Runde und zum Einüben genauer Schläge, wie z. B. bei den Wedge-Schlägen im Bereich von 60 bis 120 m, wo es etwas exakter werden muss. Die Sticks können auch als Schwunghilfe benutzt werden, um die richtige Schwungebene zu finden. Jeder Schläger hat eine andere Ebene in der der Schläger zum Ball geführt wird. Ein Alignment Stick rechts bei Rechtshändern und links neben dem Körper bei Linkshändern in der richtigen Ebene positioniert, zeigt Ihnen sofort, ob Sie die richtige Schwung­­ebene beim Downswing besitzen und gut zum Ball kommen. Fest steht, je länger der Schläger, desto flacher die Schwungebene.

Auf dem Puttinggrün können die Sticks in Richtung des Lochs gelegt werden, um dann parallel zum Stick zu putten. Diese Übung zeigt Ihnen sofort, ob der von Ihnen ausgeführte Schwung­bogen zu groß ist oder ob sie eventuell von außen schwingen.

Genauso gibt es die Möglichkeit, mit den kleinen Sticks und einer Schnur zu arbeiten. Dann wird der Putter unter der Schnur so gerade wie möglich parallel zur Schnur geführt, um folglich mit der Putter-Schlägfläche square an den Ball zu kommen. Mit dieser Hilfslinie können Sie kontrollieren, in welche Richtung Sie schwingen. Wenn Sie auf diese Weise gerader putten als vorher, gilt es jetzt weiter zu üben, in mehreren Einheiten und schließlich das Gefühl der Bewegung abzuspeichern.

Die Sticks sind in verschiedenen Ausführungen verfügbar – längere und kürzere – je nach Belieben können wir alles herstellen.

Wir haben für Sie am Ende der Seite sehr viele Möglichkeiten (Positionen) dargestellt, für welche Übungspositionen die Sticks verwendet werden können. Sicherlich gibt es noch weitere; jedenfalls könnte dies Sie inspirieren, etwas mehr auf Bewegungsmuster im Golfschwung zu achten und diese zu kontrollieren.

Club.align Golf Speed Sticks

Club.align Golf und die Clive Jenkins Golfakademie bieten ein neues Trainings­system namens Overspeed Training an, das in den letzten Jahren weltweit Einsatz findet. Dieses erhöht Schwung­geschwindigkeit und Schlaglänge. Die Anwendung wissen­schaft­licher Prinzi­pien im Geschwindig­keitstraining zusammen mit erstklassigen Trainings­programmen hilft, neben größerer Schlaglänge mehr Genauigkeit zu erreichen. Im neuen Trainingsprogramm, das für mehrere Wochen konzi­piert ist, setzen wir 3 neu entwickelte Club.align Golf Speed Sticks ein, die den Golfschläger mit seinen typischen Komponenten, Griff, Schaft und Schlägerkopf, simulieren. Der Kopf wird in die­sem Ansatz ersetzt durch ein angepasstes Schwunggewicht, das im Trainings­system in drei gestaffelten Einheiten eingesetzt wird. Die drei Sticks sind in folgenden Abstufungen im Einsatz:

  • Stick Nr. 1 ist 20 % leichter als ein Driver
  • Stick Nr. 2 ist 10 % leichter als ein Driver
  • Stick Nr. 3 ist 7 % schwerer als ein Driver

Das Trainingsprogramm besteht aus vier Ebenen (Level), um Schwung­­rhythmus und Koordi­nation zu verbessern. Die Muskulatur wird aktiviert und trainiert, was zu einer Erhöhung der Ge­­schwindigkeit führt. Kernziel ist es, mit den Sticks eine schnellere Schlaggeschwindigkeit als im realen Schwung aufzubauen, sozusagen ein Übergeschwindigkeitstraining (Over­speed Training). Das so eingeübte motorische Muster, das durch die geringeren Schwung­gewichte in den Sticks gegenüber dem regulären Schlägerkopfgewicht eine größere Ge­schwin­digkeit mit sich bringt, bewirkt im Denken des Golfspielers, dass der Körper sich darauf einstellt, die Bewegung zu beschleunigen. Das Trainingssystem erhöht die Geschwin­dig­keit und Effizienz des realen Schwungs. Die beiden Körperhälften werden symmetrisch trainiert und Differenzen zwischen dominierender und schwächerer Seite ausbalanciert und ange­glichen, dadurch, dass alle Schwünge so schnell wie möglich nach der rechten und der linken Seite durchgeführt werden.

Eine Studie mit PGA Tourspielern zeigte eine 5-10%-ige Verbesser­ung der Abschläge. Das in vier Level gegliederte Aufbautraining folgt genauen biomechanischen Abläufen des Körpers. Aktuell trainieren rund 150 Tourspieler mit einem ähnlichen Stick-System. Bei drei Mal pro Woche über ca. sechs Wochen Training speichert das Gehirn diese Übergeschwindigkeit ab. Ein weiterer Vorteil der Sticks: man kann mit ihnen überall trainieren, wo genug Platz ist für einen vollen Schwung. Club.align Golf und die Clive Jenkins Golfakademie bieten Sätze der Club.align Golf Speed Sticks (3 Sticks unterschiedlicher Gewichtsklassen und Längen) an für Kinder, Frauen und Männer.

Club.align Golf Speed Sticks…learn to hit it longer…

Menü